SV-Fahrt nach Rüthen

„Yala“, tönte es aus den Räumlichkeiten der Jugendherberge in Rüthen, bevor die Schülervertretung der Edith-Stein-Realschule mit diesem Teamspruch herausfordernde Kooperationsübungen gemeinsam bewältigte.

Bei dieser zweitägigen SV-Fahrt vom 25.-26.11. wurde ein Programm mit speziell ausgebildeten Trainer/innen des Vereins Helden e.V. zur Stärkung des Teambuildings und der Zivilcourage durchgeführt. So bauten die Schülerinnen und Schüler in zwei Teams zwei möglichst identisch aussehende Türme oder mussten die gesamte Gruppe über ein Seil transportieren. Ziel dieses Seminars war, dass die Schülerinnen und Schüler der verschiedenen Jahrgangsstufen zueinander finden und als Einheit „Schülervertretung der Edith-Stein-Realschule“ zusammenwachsen.

Neben Teamaufgaben gab es auch immer wieder theoretischen Input, sodass sich die Schülerinnen und Schüler beispielsweise auf die fünf wichtigsten Werte und Normen bezüglich des gemeinsamen Umgangs miteinander einigten sowie Ursachen und Folgen von Mobbing erarbeiteten. Insgesamt wurde das Seminar, das von der Hueck-Stiftung und dem Förderverein unterstützt wurde, von den Schülerinnen und Schülern äußerst positiv bewertet und soll auch im nächsten Schuljahr wiederholt werden.