Umgang mit Mobiltelefonen

Edith-Stein-Realschule

Vorwort

Elektronische Medien sind fester Bestandteil des modernen Lebens. Die Menschen an der Edith-Stein-Realschule Lippstadt sind sich der Verantwortung im Umgang mit modernen Medien innerhalb und außerhalb des Unterrichts bewusst. Der allgemeine Umgang ist im Medienkonzept der Schule geregelt.

Für die verantwortungsvolle Mediennutzung ist jeder am Schulleben beteiligte Mensch zuständig.
Ansprechpartner bei Problemen, aber auch bei Missbrauch sind Lehrerinnen und Lehrer, Schulleitung, Schulsozialarbeit, Eltern und Polizei.
Im Unterricht werden moderne Medien zeitgemäß eingesetzt und die Schülerinnen und Schüler im Umgang mit diesen allgemein (Recherche, Zitate, Quellenkritik) und fachspezifisch (Bedienung von Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Fachprogramme etc.) von den jeweiligen Fachlehrkräften geschult.

Die folgenden Regelungen beziehen sich auf den Gebrauch von Smartphones. Das Nutzen anderer Geräte (Spielekonsolen, Tablets, …) ist weiterhin nicht gestattet.

Schulregeln

Generelle Regelungen

  • Die mitgebrachten Geräte müssen während der Unterrichtszeit auf dem Schulgelände ausgeschaltet und unsichtbar aufbewahrt werden. Telefonische Erreichbarkeit besteht in dringenden Fällen über das Sekretariat. Es besteht kein Versicherungsschutz über die Schule bei Beschädigung oder Diebstahl.
  • Im Unterricht sind elektronische Geräte ausgeschaltet und ebenfalls unsichtbar zu verstauen.
  • Die Benutzung der Geräte ist insbesondere in den sanitären Anlagen und Umkleiden verboten.

Ausnahmen

  • Die Handybenutzung ist während der Mittagspause ausschließlich in folgenden Bereichen gestattet:
    • Flur im Erdgeschoss
    • Schulhof
  • Im Unterricht kann die Lehrkraft den Handygebrauch unterrichtsbegleitend erlauben.
  • Bei Schulveranstaltungen (Projekte, Schul-/Sportfeste, Klassenfahrten, Wandertage, Exkursionen, etc.) kann der Veranstalter abweichende Regelungen treffen.

Handy-Knigge

  • Ich versende nur Nachrichten, die ich auch erhalten möchte.
  • Ich mache Fotos und Filme, die andere auch von mir machen dürfen.
  • Ich lade nur legales Material herunter.
  • Falls ich Missbrauch feststelle, wende ich mich an eine Person meines Vertrauens (Eltern, Schulsozialarbeit, Lehrerin oder Lehrer, Schulleitung).

Maßnahmen

Allgemeine Maßnahmen

  • Ermahnung
  • Wegnahme des Handys bis zum Unterrichtsende
  • Kontaktaufnahme mit den Eltern zur Absprache weiterer Maßnahmen

Grundsätze im Unterricht

  • Das Hantieren mit dem Handy gilt als Unterrichtsstörung und wird wie oben beschrieben geahndet.
  • Bei Klassenarbeiten, Tests oder Leistungsüberprüfungen kann das Bereithalten von Handys als Täuschungsversuch gewertet werden. Neben den oben genannten Maßnahmen kann dies dazu führen, dass die Arbeit schlimmstenfalls mit „ungenügend“ bewertet wird.

Maßnahmen bei Straftat oder Verdacht einer Straftat

  • Sofortige Wegnahme des Handys
  • Kontaktaufnahme mit den Eltern
  • Eventuell Kontaktaufnahme mit der Polizei

Gesetzliche Grundlagen

Hart bestraft werden von den Ermittlungsbehörden der Besitz, der Download und die Weiterverbreitung verbotener Darstellungen von Pornografie und Gewalt. Dazu gehören Bilder, Clips oder nicht altersgemäße Spiele, je nachdem auch Comics, Cartoons oder gespielte Szenen, in denen

  • Menschen oder Tiere gequält oder getötet werden
  • Sexuelle Handlungen mit körperlicher Gewalt verbunden sind
  • Nackte Kinder sexuell aufreizend posieren
  • Kinder bei sexuellen Handlungen mit Erwachsenen oder Jugendlichen gezeigt werden
  • Sex mit Menschen und Tieren dargestellt wird.


Strafbar macht sich,

  • wer solche Darstellungen und Gewaltakte per Mail, WhatsApp, MMS, auf CD, DVD oder sonstigen Wegen zustellt.
  • wer diese Aufnahmen auf seinem Gerät belässt, anderen Kindern oder Jugendlichen zeigt, zustellt oder im Filesharing austauscht.
  • wer Gewaltakte oder andere verbotene Szenen fotografiert, mit dem Handy oder anderen Aufnahme- und Speichergeräten aufnimmt, ins Internet stellt oder vom Internet herunterlädt.

Übersicht

OrtHandy erlaubt?
Schulhof, Erdgeschoss Altbauwährend der Mittagspause erlaubt
Unterricht, Klassenräume und Flure vor den Klassennicht erlaubt, außer mit Erlaubnis des Lehrers/der Lehrerin
Umkleiden, Toiletten, Mensa, Durchgängegenerelles Verbot
Klassenfahrt, Ausflüge, außergewöhnliche Anlässeindividuelle Regelungen möglich