Adventskalender Klassen 7

Im Herbst wurde in den Klassen beraten, dass eine Projektarbeit unter Einbezug aller Schüler und Schülerinnen stattfinden soll. Die Themenwahl fiel wegen der bald bevorstehenden Weihnachtszeit – in den Einkaufsstätten unserer Stadt lagen bereits die ersten Vorfreuden zum Verkauf aus – auf die Herstellung von Adventskalendern. Einen zusätzlichen Anreiz bot dabei, dass die Lehrerin sich bereit erklärt hatte, von jeder Klasse einen von den Schülern ausgewählten Kalender mit kleinen Geschenken zu bestücken. 

Gemeinsam wurde über Ideen und mögliche Entwicklungsstrategien diskutiert. Anfallende Arbeiten wurden untereinander aufgeteilt. Viele Schülerinnen und Schüler sah man mit Feuereifer bei der Umsetzung ihrer Pläne, die nicht allein im Kunstunterricht bewältigt werden konnten. Ein wichtiges Kriterium war, dass die Kalender handgefertigt sein sollten. Auch in den heimischen Familien wurde gewerkelt, wobei wir den hilfeleistenden Eltern dankbar für ihre Unterstützung sind. Nachdem die ersten Ergebnisse sichtbar wurden und der Abgabetermin immer näherrückte, stand das Einpacken der versprochenen kleinen Überraschungen an. Während des Verpackens von 96 Kleinigkeiten für die Gewinnergruppen  (3 Klassen und ein Zusatzkalender fürs Kollegium) kam der Gedanke, dass nicht nur die Gewinner etwas von dieser vorweihnachtlichen Aktion haben sollten, sondern auch ihre Klassenkameraden, die ja sonst leider leer ausgehen würden. Die Lehrkraft vermittelte den werkelnden Schülern vor Ablauf der Abgabefrist den Vorschlag, dass die Restgruppe sich an einem Bonusprogramm beteiligen könne. Die Schülerinnen und Schüler, die jeden Adventstag ein Geschenk bekämen, teilen ihren Mitschülerinnen und Mitschülern mit, was in diesen Päckchen gewesen ist.  Zu jedem Päckcheninhalt soll auf einem nett gestalteten Blatt eine Geschichte zum geschenkten Inhalt entstehen. Nicht nur die Beschenkten, vorrangig die Mitschülerinnen und Mitschüler sollen motiviert werden, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen.

Die Klassengruppe, die zuerst zwanzig Geschichten abgibt, geht mit der unterrichtenden Lehrerin gemeinsam in unsere Schulküche zum vorweihnachtlichen Backen und Garen kleiner lukullischer Genüsse. Wenn das kein Anreiz ist…