28.05.2019

TOP 1 FORMALIA

Zur Schulkonferenz wurde form- und fristgerecht eingeladen. Die Konferenz ist beschlussfähig. Das Protokoll führt Herr HOLPER.

TOP 2 ANTRÄGE ZUR TAGESORDNUNG

Frau BEYERSDORF beantragt die Änderung des TOP 9 in SCHULFAHRTEN.
Herr PAULI möchte das Thema Wangerooge gerne einzeln behandeln und schlägt vor, das Thema Schulfahrten als gesonderten neuen TOP 12 zu behandeln und VERSCHIEDENES dann als TOP 13. 
Die Schulkonferenz stimmt einstimmig zu.

TOP 3 PROTOKOLL DER LETZTEN SITZUNG

Herr PAULI verliest das Protokoll der letzten Sitzung. Es wird einstimmig angenommen.

TOP 4 AKTUELLES, STELLENSITUATION

Herr PAULI gibt folgende Informationen zur personellen Entwicklung an der ESRS:

Abgänge:  
Sieben Kolleginnen und Kollegen haben die Schule verlassen, eine Kollegin ist langfristig erkrankt.

Zugänge:   

  • Frau EBBERT mit Sp/Bio, voraussichtlich 20 Stunden
  • Herr GROSSKREUZ mit Sp/Ek, Vollzeit
  • Herr SCHULTE mit Sp/Mu/Tc, Vollzeit

Schulsozialarbeit: 

  • Frau MARX kehrt mit einer halben Stelle zurück
  • Frau KLASSEN kehrt mit einer halben Stelle zurück
  • Der Vertrag von Frau SCHUMANN kann evtl. verlängert werden
  • Eine Mitarbeiterin der AWO wird mit voller Stelle und dem Schwerpunkt Sozialtraining/Gewaltprävention an der Schule angesiedelt

TOP 5 ELTERNANTEIL

Eine entsprechende Beschlussvorlage des Fördervereins liegt nicht vor, da ein Quasi-Pflichtbeitrag für den Förderverein nicht erhoben werden darf.

Herr PAULI wird der Schulpflegschaft vorschlagen, einen verbindlichen Betrag pro Kind zu erheben. Dieser kann über die Möglichkeiten des neuen Anbieters für die Mensa-Bezahlung verwaltet werden. Der neue Anbieter hat nicht nur ein Konto für die Mensa-Zahlungen, sondern eröffnet auch die Möglichkeiten für diverse Unterkonten, z.B. für Fahrten oder eben Elternbeiträge.

TOP 6 DIGITALISIERUNG

Herr PAULI informiert über den aktuellen Stand und kommende Entwicklungen:

  • die Verkabelungen in allen Klassenräumen für Beamer sind abgeschlossen
  • die Hardware wird aktuell besorgt mit Mitteln der Stadt und der HUECK-Stiftung (darunter 2 interaktive Beamer, weitere Beamer, Dokumentenkameras)
  • die Entsorgung der Alt-Geräte ist noch zu klären (v.a. OHPs)
  • eine „Ausleuchtung“ des gesamten Gebäudekomplexes für ein umspannendes W-LAN-Netz ist geschehen
  • ein Anschluss an das Glasfasernetz ist vorgesehen

Die neuen medialen Möglichkeiten sollen in den kommenden Monaten von den Fachschaften in die schulinternen Lehrpläne eingearbeitet werden.

TOP 7 PROJEKTTAGE

Herr KLEINSCHMIDT informiert:

Der Termin ist vom 08. bis 11.07.2019, mit Kernzeit von 08 bis 13 Uhr. Die Tage beginnen jeweils mit einem gemeinsamen Frühstück der Klassen. Die Wahlzettel werden aktuell erstellt und dann ausgewertet. Die Projekte sind jeweils auf 2 Tage angelegt, so dass jede Schülerin und jeder Schüler jeweils 2 Projekte machen kann. Es wird zum Abschluss kein Schulfest geben, da unmittelbar die Sommerferien folgen. Herr Kleinschmidt wird die Projekte für die Homepage dokumentieren. Es werden evtl. außerschulische Projekte durch das THW und die American Football-Mannschaft EAGLES hinzukommen.

TOP 8 BASKETBALL-SCHWERPUNKT 

Herr KLEINSCHMIDT informiert:

Es ist eine Kooperation zwischen der Schule und dem Westdeutschen Basketball-Verband WBV angebahnt. Diese beinhaltet die Teilnahme und Ausrichtung von Schulmeisterschaften und regelmäßigen Erfahrungsaustausch/Evaluation seitens der Lehrkräfte. Als Partner-Schule des WBV kann eine C-Trainer-Ausbildung für Schüler ermöglicht werden.

Beschlussantrag:

„Die Schulkonferenz beschließt, dass die ESRS eine Partnerschaft mit dem WBV eingeht und an der Schule der zusätzliche Schwerpunkt „Basketball“ eingerichtet wird.“

Der Antrag wird einstimmig angenommen.

TOP 9 WANGEROOGE

Herr PAULI verliest einen Brief des damaligen Vorsitzenden des Trägervereins als Antwort auf ein Schreiben der Schule wegen der Zustände und Vorkommnisse bei der Fahrt der Klassen 6 2017/2018.

TOP 10 ORDNUNGSMASSNAHMEN

Frau BEYERSDORF regt eine frühere und konsequente Anwendung des Instruments der Ordnungsmaßnahmen-Konferenz schon bei jüngeren Schülern an. Sie erkundigt sich nach der Kontrolle der Maßnahmen, die durch die Ordnungsmaßnahmen-Konferenz verhängt werden.

Herr PAULI weist darauf hin, dass eine solche Konferenz nur der letzte von zahlreichen pädagogischen Schritten und Einwirkungen sein kann. 

Mit dem neuen Schuljahr steht ein großes Team der Schulsozialarbeit bereit, präventiv zu arbeiten. Schule muss einiges an Missständen und Versäumnissen aus dem Elternhaus auffangen, dass den Kindern so nicht angelastet werden kann.

Er bietet eine Gesprächsebene unterhalb der Disziplinarebene an, mit Schulleitung, Klassenleitung, Eltern und betroffenen Kindern.

TOP 11 TOILETTEN

Herr PAULI hat aus Gründen der Sauberkeit und Ordnung einen Toilettengang für Schüler während des Unterrichts untersagt (außer bei ärztl. Indikation).
Er verweist auf die Toiletten während der Pausen (DRRS-Neubau, gemeinsamer Neubau, Mensa in der Mittagspause), auf deren Zugänglichkeit er verstärkt achtet.
Frau BEYERSDORF bittet um Toiletten vor der Schule für die Fahrschüler.
Herr KLEINSCHMIDT schlägt vor, diese durch die vorhandene Frühaufsicht auf- und wieder abschließen zu lassen.

TOP 12 FAHRTEN

Frau BEYERSDORF beklagt zum einen eine späte Bekanntgabe der Termine mancher Fahrten, zum anderen, dass die Lehrer die Ziele ohne Rücksprache vorgeben.
Sie regt einen frühzeitigen Austausch zwischen Klassenleitungen und Eltern an, über Datum, Ziel und Budget, ähnlich, wie er auch in Fragen der Organisation des Abschlusses sinnvoll ist.
Herr PAULI stimmt diesem als wünschenswert zu.
Herr KLEINSCHMIDT regt die Erstellung eines Fahrten-Konzeptes an.

Antrag an die Schulkonferenz:

Die Schulkonferenz beauftragt die Lehrerkonferenz mit der Erstellung

  • eines Rahmenterminplanes für die Organisation des Abschlusses der Klassen 10
  • eines Konzeptes für die Planung der (Abschluss-)Fahrten der Klassen.

TOP 13 VERSCHIEDENES

  • Trotz seiner Funktionsausübung als stellvertretender Schulleiter ist Herr KLEINSCHMIDT als Lehrer Mitglied der Schulkonferenz. Bis zum Ablauf der Probezeit ist er „Lehrer mit besonderen Aufgaben“
  • Herr PAULI hat die Schule angemeldet beim Polizei-Projekt „Crash-Kurs NRW“, bislang ohne Rückmeldung
  • Der Lesewettbewerb der Klassen 5 wird weiter durchgeführt
  • Die Bundesjugendspiele finden bei entsprechender Witterung statt am 04.07.2019
  • Frau BEYERSDORF: die Schulpflegschaft der DRRS hat kein Interesse an Änderungen bezüglich Angebot, Preisen und Öffnungszeiten des Kiosks in der Mensa
  • Bisherige Anmeldezahlen für das kommende Schuljahr:

Klasse 5a       7 Jungen        18 Mädchen   gesamt: 25

Klasse 5b       3 Jungen        18 Mädchen   gesamt: 21

Klasse 5c       9 Jungen        16 Mädchen   gesamt: 25

Hauptschulempfehlung:        15

Realschulempfehlung:          53

Gymnasialempfehlung:         3