Sporthelfer

Sporthelfer

Wie man es vielleicht schon gehört hat, bildet die Schule in Zusammenarbeit mit dem Landessportbund und der Bezirksregierung bestimmte Schülerinnen und Schüler zu einer Sporthelferin/einem Sporthelfer aus. Diese AG wurde in Zusammenhang mit der Berufswahlorientierung und der Individuellen Förderzeit ins Leben gerufen. Sicherlich stellen sich dazu einige Fragen, die wir hier in Kürze zu beantworten versuchen:

 

WAS VERSTEHT MAN UNTER EINER SPORTHELFERIN/EINEM SPORTHELFER?

Unter Sporthelfer/in versteht man besonders geeignete Schülerinnen und Schüler, die bereit sind, Sportangebote für sich und andere zu organisieren und durchzuführen. Sie sollen dabei Ihre Interessen und die ihrer Mitschüler/innen vertreten und in die Planung und Durchführung von Sportveranstaltungen einbringen.
Als Einsatzmöglichkeiten kommen in Frage:
-Hilfsfunktionen bei Arbeitsgemeinschaften/Übermittagsbetreuung
-Pausensport
-Sportveranstaltungen der Schule (wie Unterstützung von Spielfesten oder Bundesjugendspielen)
Die Betonung liegt auf dem Begriff Helfer/in. Gesamtplanung und Verantwortung liegen selbstverständlich in den Händen der Schulleitung bzw. des Ausbildungslehrers.

 

WARUM IST GERADE DIESE SCHÜLERIN/DIESER SCHÜLER DAFÜR VORGESEHEN?

Das Ausbildungsangebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klassen, die wegen ihres Interesses, ihrer Begabung und ihres Verhaltens für geeignet gehalten werden und sich selbst so einschätzen, für sich und Mitschüler im Bereich Sport Verantwortung zu übernehmen und die deshalb die AG gewählt haben.

 

WIE SIEHT DIE AUSBILDUNG ORGANISATORISCH AUS?

Die ausgewählten Schülerinnen und Schüler müssen auf ihre Aufgabe vorbereitet werden. Die Ausbildung umfasst ca. 40 Unterrichtsstunden und findet in folgendem Modus statt:

Die Schülerinnen und Schüler fahren Ende des 1. Halbjahres von Mittwoch bis Freitag nach Hamm/Oberwerries und werden dort in Blöcken ausgebildet. Vorher treffen sie sich 2x nachmittags, bereiten die Fahrt vor und bekommen Materialien, mit deren Hilfe sie eine Lehrprobe ausarbeiten.

Im weiteren Verlauf des Schuljahres werden die Sporthelfer als selbstständige Sportgruppenleiter im Rahmen des Mittagsangebotes im Ganztag und des Pausensports sowie bei den Bundesjugendspielen eingesetzt.

 

DER AKTUELLE AUSBILDUNGSJAHRGANG 2016/2017