Ohne Förderverein geht’s nicht

Dr. Arnold Hueck-Stiftung und Förderverein unterstützen Schülerbücherei der Edith-Stein-Realschule

Lippstadt. Seit Jahren ist es der Edith-Stein-Realschule ein wichtiges Anliegen, die Schülerinnen und Schüler zum Lesen von Büchern zu begeistern. Jetzt ging ein großer Wunsch in Erfüllung: Dank der Dr. Arnold Hueck-Stiftung und des Fördervereins konnte zu Beginn des 2. Halbjahres mit der Wiedereröffnung der Bücherei den Schülern ein weiteres zusätzliches Angebot im Rahmen des Ganztages unterbreitet werden. So wurden neue und aktuelle Bücher angeschafft, um den Kindern und Jugendlichen ein  interessantes und umfangreiches Angebot zu bieten. Darüber hinaus konnten auch Hörbücher und transportable Abspielgeräte gekauft werden.  Die neue Bücherei dient den Schülern als Rückzugsort und Ruheraum. Hier kann man über Abenteuer- und Fantasybücher bis zu Gregs Tagebuch und Mangas stöbern und lesen. Jugendromane und Wissensbücher sowie die Geschichten von Lotta, die bei den Mädchen total angesagt sind, können gelesen, gehört und ausgeliehen werden.

So wie diese Aktion wären viele andere Aktionen ohne den Förderverein nicht denkbar. Den beiden Vorsitzenden Mathias Krieg und Julia Werner ist es durch ihr Engagement zu verdanken, dass in den letzten  Jahren zahlreiche Anschaffungen und Aktionen für die gesamte Schulgemeinschaft verwirklicht werden konnten. So ermöglicht der Förderverein beispielsweise die Anschaffung von Beamern und anderen modernen Medien, unterstützt Ausflüge und Klassenfahrten. Auch im Rahmen der Berufsorientierung und der Rechtschreibförderung leistet der Förderverein Unterstützung. Doch der Förderverein setzt sich nicht nur für Anschaffungen und Ausstattung ein, er finanziert auch Maßnahmen im sozialen Miteinander und arbeitet mit der Schulsozialarbeit zusammen. Einen ganz wichtigen Beitrag leistet er im Rahmen des DaZ-Unterrichts.

All dies zeigt, dass der Förderverein für unsere Schule ein unverzichtbarer Bestandteil geworden ist, insbesondere weil sich der mit Abstand größte Teil aus Spendengeldern zusammensetzt.

In diesem Jahr feiert er sein 20jähriges Bestehen. Doch den beiden Vorsitzenden steht der baldige Abschied bevor, denn ihre Kinder – beide in der Jahrgangsstufe 10 – verlassen die Edith-Stein-Realschule im Juli. So stellt sich die Frage nach dem „Nachwuchs“. Am 16.04.2018 findet in der Schule um 18.00 die Jahreshauptversammlung statt. Alle Eltern, Lehrer und Interessierte sind dazu herzlich eingeladen. Eine Auflösung des Fördervereins wäre für Schüler, Eltern und die gesamte Schulgemeinschaft ein herber Einschnitt der finanziellen Möglichkeiten, denn die Schule selbst kann gespendete Gelder nicht verwalten und abbuchen lassen, dazu brauchen wir engagierte Eltern, um diese Vereinsarbeit zu unterstützen.

siehe auch: https://www.derpatriot.de/artikel/lippstadt/foerderverein-ist-unverzichtbar.html