22.11.2017

Folgende Punkte wurden bei der Schulkonferenz besprochen:

Ganztagskonzept

Frau Beyersdorf präsentiert die Stundenverteilung der Hauptfächer der Klassen, die im Ganztag unterrichtet werden (siehe Anhang). Es wird kritisiert, dass zu oft drei oder vier Stunden der Hauptfächer in den Nachmittagsbereich gelegt wurden. Daraus erfolgt die Forderung nach einer Optimierung des Stundenplans. Vorschläge sind:

  • Nachmittags Hauptfächer reduzieren,
  • Förderunterricht inhaltlich überarbeiten,
  • Externe Angebote für den Nachmittagsunterricht suchen, …

Im Verlauf der Diskussion wird auch die Abschaffung des Ganztags erwähnt.

Herr Pauli erläutert im Anschluss die Entscheidungen, warum die Stundenpläne im Moment diese Struktur haben (Lehrerbelastung, gerechte Verteilung des Nachmittagsunterrichts für die Lehrer, Lehrermangel, Fachlehrermangel,…).

Der Wechsel zu einem Konzept des offenen Ganztags ist momentan nicht möglich (Entscheidungsträger ist die Stadt – diese hat die Kosten für die Mensa getragen).

bewegliche Ferientage im Schuljahr 2018/19

Die beweglichen Ferientage dieses Schuljahres wurden von der Stadt Lippstadt unter Absprache mit den Grundschulen wie folgt festgelegt:

  • Freitag 02.11.2018 (Tag nach Allerheiligen)
  • Montag 04.03.2019 (Rosenmontag)
  • Freitag 31.05.2019 (Tag nach Christi Himmelfahrt)
  • Freitag 21.06.2019 (Tag nach Fronleichnam)

Aktuelles

Personalsituation

Zum 2. Halbjahr wird eine Kollegin mit den Fächern Deutsch und Sozialwissenschaft eingestellt.

Herr Ellert und Frau Gasch-Sigge werden zum Halbjahr in den verdienten Ruhestand gehen.

Unser Hausmeister Herr Fischer hat sich entschlossen, eine neue Tätigkeit aufzunehmen und verlässt uns daher ebenfalls Ende März.

Situation des Schulgebäudes

Die Raumnummern des gesamten Schulkomplexes wurden umgestellt. Dies ist eine Entscheidung der Stadt und wurde für die Sicherheit in Notsituationen durchgeführt.

Die Schulhofumgestaltung wird ab dem nächsten Jahr in Angriff genommen.

Dringlichkeitsausschuss

Der Dringlichkeitsausschuss musste neu gewählt werden, da Kevin Berkenbusch nicht mehr an der Schule ist:

  • Herr Wigge (Elternvertreter)
  • Herr Lorant (Lehrervertreter)
  • Sophia Kemper (Schülervertreterin)

Verschiedenes

  • Crashkursangebot vom THW für alle 10er der Edith-Stein- und der Drost-Rose-Realschule.
  • Die Praxis, dass Arbeiten im Lehrerzimmerflur nachgeschrieben werden, wird kritisiert. Es wird nach Alternativen gesucht.

Informationen:

  • Toilettengeld (2€) wird nicht erhoben, da sich die Toilettensituation entspannt hat.
  • Onlinestundenplan und Onlinevertretungsplan werden schnellstmöglich eingerichtet.