„Komm auf Tour“ 2017 begeistert die Jahrgangsstufe 7

Am Dienstag fuhren die Lehrer Lorant, Kleinschmidt und Rempe mit den Klassen 7a, b und c nach Soest, um im BBZ (Berufsbildungszentrum) am Projekt „Komm auf Tour“, dass von der BZgA (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung) entwickelt und im Rahmen von KAoA (Kein Abschluss ohne Anschluss) für Schulen im Kreis Soest angeboten wurde, teilzunehmen.

Hier wurden die Schülerinnen und Schüler erstmals zum Thema Berufswahl sensibilisiert. „Komm auf Tour“ setzt erlebnis- und handlungsorientierte Impulse, um Schülerinnen und Schüler frühzeitig und geschlechtersensibel in ihrer Berufsorientierung und Lebensplanung zu unterstützen. Es richtet sich vorrangig an siebte und achte Klassen aller Schulformen. Die Jugendlichen entdecken ihre Stärken, erhalten Orientierungshilfen für Praktika und erfahren, welche realisierbaren beruflichen Möglichkeiten auf sie warten könnten. Themen aus dem privaten Lebensbereich sind altersgerecht integriert.

Die Schülerinnen und Schüler der 7a, b und c hatten dabei eine Menge Spaß und auch die Lehrer fanden, dass diese Orientierungsveranstaltung ein voller Erfolg war.

Die Kosten für die Fahrt übernahm der Förderverein der Schule.